Hanalei Bay

Tag 47 – Hanalei Bay

 

Eigentlich wollte ich heute nochmal nach Waimea Canyon, doch auf dem Weg dorthin merkte ich das meine Speicherkarte nicht in der Kamera ist. Also wieder zurück zum Hotel und dann wollte ich nicht noch mal den ganzen Weg fahren.

Also entschied ich mich nach Hanalei Bay zu fahren. Ich wusste das ich erst um die Mittag zeit herum ankommen würde. Da ich auch noch eine Ewigkeit brauchte um einen Parkplatz zu bekommen.

Der Parkplatz konnte man eigentlich nicht mal so nennen. Eine fast freie Fläche mit sehr vielen und tiefen Schlaglöcher, bei dem man sein Auto abstellen konnte. Hoffentlich beim herausfahren auch wieder auf die Straße zu kommen ist eine Chance von 50 zu 50, bei einem normalen Auto. Achtung die Hühner auf diesem Parkplatz sind schon etwas aggressiv. Also war es etwas zu spät um zum Wasserfall zu laufen. Da dieser Weg 4 -5 Stunden hin und zurück war und der Tag schwül. Wollte ich auf jeden Fall bis zum Aussichtspunkt laufen, obwohl mir immer wieder gesagt worden ist das sich der Weg auf jeden Fall lohnt.

Tipp: Rechtzeitig los fahren und vorher immer schauen ob man auch wirklich alles dabei hat. 😉

Blick auf Hanalei Bay

Hanakapi´ai Falls war somit für den Tag gestrichen, vor allem nachdem ich den Weg zum Aussichtspunkt gelaufen bin. Mehr als einmal hätte ich meine Wanderstöcke gebraucht. Der Weg war lehmig und sehr rutschig. Aber ich habe es trotzdem bis zum Aussichtspunkt geschafft. Denn der Weg lohnt sich auf jeden Fall. Wunderschöne Sicht auf den Strand mit Riff und auf der anderen Seite kann man schon die Na Pali Coast sehen. Auch die Berge sehen einfach nur schön aus. Die anderen Wanderer, meinten das sich der Weg zum Wasserfall lohnt, da es in der Nacht geregnet hatte und er schön herunterrauscht Leider war ich einfach zu spät dran. 🙁

Kleiner Wasserfall auf dem Weg zum Aussichtspunkt Hanalei Bay Auf dem Weg zum Aussichtspunkt Hanalei Bay Kauai ´s Berge Blick auf Na Pali Coast Blick auf Hanalei Bay

Aber zum Aussichtspunkt habe ich es geschafft und genoss einfach diese atemberaubende Aussicht. Ich liebe Kauai. Der Rückweg geschaltete sich etwas schwieriger. Durch das Überqueren eines bzw. zwei kleinen Flüssen, wurden auch meine Schuhe nass und durch den Schlamm, wurde alles etwas rutschiger. Fast unten, rutsche ich dann doch aus. Konnte mich aber noch an einem Stein festhalten. Somit landete ich nicht auf meinem Hosenboden, sondern lag nur etwas komisch in der Luft. 50 m weiter das gleiche Spiel nochmal. Dann war ich zum Glück wieder unten angelangt und hatte alles ohne schaden überlebt.

Terror der Hühner

Auf den Weg zum Parkplatz merkte ich schon das sich fast alle auf den Weg zurück machten. Am Parkplatz selbst hörte ich schon die Hühner, die sich um einem Auto versammelten und die Leute beim Einsteigen störten. Als ich bei meinem Auto war und meine Schuhe wechselte, kamen sie von allen Seiten. Langsam wurde ich von ihnen einkreist. So schnell hatte ich noch nie meine Wanderschuhe in den Kofferraum gelegt und bin zur Fahrerseite gelaufen. Die Hühner wurden jetzt auch schneller. Ich dachte ja sobald ich im Auto bin lassen die mich in Ruhe. Aber nein die warten, dachten wohl ich komme noch mal raus.

Nein, ich wollte irgendwie aus diesem Parkplatz raus. Schon beim Ausparken landete ich ihm ersten Schlagloch. Auch wenn ich versuchte die Schlaglöcher zu umfahren hatte ich keine Chance, überall standen ja Autos. Somit habe ich jedes Loch mitgenommen. Dann musste ich ja raus fahren, eine kleine Anhöhe mit zwei riesigen Löchern. Auf die Straße, so habe ich gewartet, kein Auto und kein Mensch schnell hoch gefahren so das ich nicht in den Löchern stecken bleiben konnte. Zum Glück kam auch wirklich kein Auto in diesem Moment. Noch über den Fluss und schon war ich wieder auf einer normalen Straße ohne Löcher und Wasser.

(Visited 8 times, 1 visits today)

3 Gedanken zu „Hanalei Bay“

  1. Je älter ich werde, desto mehr bin ich wieder motiviert neue Wanderwege zu bestreiten 🙂 Allerdings muss ich sagen habe ich mich noch nie getraut im Urlaub eine Wanderung zu machen, da ich nicht weiß ob ich dann je wieder nach hause finden werde 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.