Nürnberg – Altstadt

Ein Tag in Nürnberg

Nürnberg ist nicht weit weg, von meiner Heimatstadt. Schon öfters in der Schulzeit auf den Nürnberger Weihnachtsmarkt gewesen. Doch wirklich Nürnberg besucht und erkundet habe es nicht.

Also das Franken-Thüringer-Ticket geholt und um 9 Uhr auf den Weg nach Nürnberg gemacht, ca. 1 Std. war ich mit dem Zug von Haßfurt bis nach Nürnberg unterwegs.  Angekommen erst ein Mal die Tourist-Information aufgesucht und mir einen Stadtplan besorgt. Dort habe ich dann auch erfahren, dass es Historische Felsengänge gibt. Da muss ich noch mal her und die besuchen. Dann ging es los, in die Altstadt. Die fast noch komplett mit der Stadtmauer umgeben ist. Ich war mir nicht sicher, ob ich nicht schon auf der Burg war. Aber ich wollte mir heute die Altstadt erkunden. Aber da ich wegen Felsengänge wieder nach Nürnberg komme werde ich auch die Burg besuchen.

Gleich gegenüber vom Hauptbahnhof ist auch der Handwerkerhof. Interessant zum besuchen. Dann ist man schon in der Altstadt und hinter der Stadtmauer. Man kommt dann direkt auf die St. Lorenz Kirche zu. Eine Zeit lang bin ich entlang der Stadtmauer gelaufen und habe mich gewundert das die immer noch so gut in Schuss ist. Ab und zu hat man sogar die Möglichkeit auf der Mauern zu laufen bzw. gibt es auch Restaurant bzw. Biergärten um sich in Ruhe alles anzuschauen.

Dann ging es in die Innenstadt, hier habe ich schon die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt gesehen. Die berühmten Christkindlsmarkt von Nürnberg. Ich kam auch an ein interessantes Kunstwerk vorbei und bis heute weis ich nicht was es da stellen soll.

Nürnberg Kunstwerk

Auch ein paar Kirchen und auf dem Weg zur Burg auch durch interessante kleine Gassen. Leider wurde es viel zu schnell dunkel, November hat es so an sich. Aber Nürnberg hat mir noch viel zu zeigen und ich kann hier noch viel erkunden. Für einen Tag habe ich auch etwas gesehen, doch im Sommer habe ich einfach viel länger Zeit und Sonne. 😉

Doch ich habe mir die St. Klara Kirche angeschaut und war etwas geschockt, das Sie von Innen so modern war. Deshalb war ich dort schnell wieder draußen. Ich mag Kirchen deshalb nur so gerne, da sie Geschichte ausstrahlen und meistens auch etwas zu erzählen haben. Nicht aber wenn sie so postmodern sind.

Kirche Nürnberg

St. Elizabeth die mich erstaunt hat, allein die Kuppel sah von Innen einfach atemberaubend aus. Auch das hier mal wieder sehr viel herumstand das eigentlich in ein Museum gehört. Was ich bei meinen Besuchen in Kirchen sehr oft gesehen habe.

St. Elizabeth

Bei St. Sebald war es schon recht dunkel draußen. Die Kirche war nicht gerade hell erleuchtet, doch konnte ich mir alles in Ruhe anschauen. Meine Kamera war bloß etwas laut. Jedes Mal wenn ich ein Foto geschossen habe, hatte ich das Gefühl das mich jeder anstarrt. Da hatte ich Glück, das nicht so viele Besucher da waren.

 

 

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.